RetroPreisexplosion_blogContinue? Teil 2 unserer Diskussion über das passionierte Sammeln von Videospielen steht in den Startlöchern. Hauptsächlich geht es diesmal um die Preisexplosion im Retrosektor, aber auch wo wir die begehrten Schätze noch finden (⊙ヮ⊙).

Retrosammeln_08
Ein Rendering Ranger für unter 1000€? Magical Pop’n für geschenkte 500€?! Sorry Kinder … das sind nur die Ankaufspreise von Mandarake (;-_-)/

Ja … Videospiele Sammeln hat schon mal mehr Spaß gemacht als heute (~~~). Ich müsste lügen wenn ich nicht kurz mal selber darüber nachgedacht habe, ob ich aus ignoranten Eigennutzen diese Folge Telespieleabend wirklich machen soll ヘ(>_<ヘ).
So lange ist es gar nicht her, als für ein gesuchtes Spiel nicht die Summe eines Kleinwagens gezahlt wurde. Wie ist es zu dieser immensen Preissteigerung gekommen? Ist die finanzielle Summe eines Videospieles mehr wert als der spielerische Spaß? Lohnt es, oder kann man überhaupt noch in die 16-Bit Sammel-Sparte einsteigen? Oder Platzt diese Blase bald wieder?
Dem versuchen wir mit der selben Truppe wie beim letzten Mal auf den Grund zugehen. Auch diesmal wieder dabei ist Julian aka @toaracde, Denniz @Retrogames_JP, und Ben alias @CITSevenForce.

Wer hätte es gedacht … natürlich handelt der Cast fast wieder nur das Sammeln von nyapanischen Videospielen ab ╮(─▽─)╭. Falls ihr zu dem Thema als leidenschaftlicher US NTSC oder PAL Collector etwas hinzufügen möchtet, würde ich nich freuen wenn ihr etwas in die Comments schreibt.

Wer den erste Teil verpasst hat kann Teil 1 des Telespieleabends hier nochmal nachhören KLICK.

Direkter Download (ggf. rechts klicken und „Ziel speichern unter…“ klicken)

Zeit – Thema

00:37 – Beep und andere JP Retro Museum zum Einkaufen
02:06 – Wann ist der beste Zeitpunkt seine Sammlung aufzustocken?
05:15 – Welche Auswirkung hat die neue Online-Generation auf das Sammeln?
11:40 – Tipps für den Einstieg in den Sammelsumpf
15:05 – Preisexplosion beim guten Mittelmaß
21:45 – Sealed Sammler, Videospiele als Wertanlage
34:15 – Wo kaufen wir selber am liebsten ein?
43:40 – Yahoo Auction
50:52 – Retrospiele Läden in JP
1:02:23 – Gaijins in Akiba
1:09:22 – Wieso wollen so viel nur JP Fassungen?
1:15:08 – Wie kommen die horrenden Preise zustande?
1:20:19 – Platzt die Preisblase irgendwann wieder?
1:33:18 – Werden Spiele auch wieder billiger?
1:40:15 – Haben digitale Neuauflagen eine Auswirkungen auf die physischen Versionen?
1:43:40 – Bootlegs
1:51:16 – Lagerung von alten Games in Japan
2:05:20 – Limited Editions & Amiibos
2:10:05 – Aktuelle Spiele die höchstwahrscheinlich im Wert steigen werden
2:20:15 – Soundtracks & Merchandise zu Retrogames
2:26:20 – Was ist für uns ein sammelbares Spiel?

auf iTunes abonnieren

 

Um mal einen etwas anderen Retroladen in Japan zu sehen, kann ich euch sehr Julians surrealen Besuch des letzten Famicom Clubhouse empfehlen 〈( ^.^)ノ.
Ich selbst habe auch noch ein paar Videos vom letzten Trip auf Lager, welche hoffe ich für einen kleinen Guide ausreichen werden.

Retrosammeln_06
Kein Famicom Clubhose, aber auch ein kleiner Opa/Oma Laden mitten im Nirgendwo der nur neue alte Spiele hatte ʘ‿ʘ
Retrosammeln_04
Egal ob Mega Drive …
Retrosammeln_03
Super Famicom, …
Retrosammeln_07
oder Famicom … für viele gesuchte Spiele muss maid fast schon eine Niere verkaufen (º_º)
Retrosammeln_32
Die Regale des kleinen sympathischen Retroladen Friends in Tokyo von Anfang Januar 2016
Retrosammeln_31
Hamsterkäufe als ob ein Krieg bevor steht
Retrosammeln_33
Gerade die kleinen Läden tuen sich immer schwerer gegen die größeren Ketten mit Bestand an Retroware zu bestehen (。ヘ°)

Wenn ihr mal einen Proxy Service testen wollt um Yahoo Auction unsicher zumachen. Checkt doch mal From Japan oder Shopping Mall Japan.

Die sehr interessante Seite die Ben erwähnt hatte die den Preisanstieg von zumindest amerikanischen Videospielen praktisch aufführt nennt sich Videogame Price Charting.

Retrosammeln_34
Bei neueren aktuellen Spielen ist aber immer fraglich ob es mal ein Sammelobjekt werden kann ヾ(´▽`;)ゝ
Author Idolmeister
Published

Comments (4)

  • Ted DiBiase
    2. April 2016 at 08:38 Reply
    Danke für den echt unterhaltsamen und aufschlussreichen Podcast! Die Frage, wie es zu den jetzigen Preissprüngen gekommen ist, ist echt spannend. Ihr habt ja festgestellt, dass es nicht nur einen Grund dafür geben wird. Ich glaub auch, dass u.a. bestimmte Leute in der Videospiele-Szene dazu beigetragen haben, das um einige Spiele ein Hype entstanden ist, der sich dann auch irgendwann in die Preisentwicklung übertragen hat. Das muss aber nicht mal bewusst geschehen sein. Möglicherweise ist Macaw hier den meisten ein Begriff. Der gute Mann hat ja eine beneidenswerte Leidenschaft für Videospiele, die auch gerne mit anderen teilt. Die Denjin Makai-Serie hätte wahrscheinlich nicht so viele Fans im Westen, wenn er nicht so ausführlich über die Spiele geschrieben hätte. Dasselbe gilt wahrscheinlich auch für einige Famicom-Spiele. Ich schau mir ganz gerne die Sammlungen von anderen Leuten an. Vor einer Weile bin ich auch über die von CIT Sevenforce gestolpert und da ist mir aufgefallen, wie sehr der Famicom-Teil der Sammlung, den Empfehlungen für die Konsole ähnelt, die Macaw mal vor einer Weile gemacht hat. In jedem Fall gibt es den ein oder anderen Titel, den ich wahrscheinlich ignorieren würde, wenn Macaw nicht so begeistert darüber berichtet hätte. Leider hat sich das auch auf meine Bereitschaft, höhere Beträge für bestimmte Spiele auszugeben, ausgewirkt...
    • Idolmeister
      3. April 2016 at 20:48 Reply
      Gern geschehen. Ist auch eines von den Themen die seltsamerweise nie richtig diskutiert werden. Vielleicht können wir in Zukunft noch mehr von dieser Art machen. Da kannst du natürlich recht haben, ich selbst war freilich auch kein seltener Gast bei Gamengai wo die Seite noch aktiver war ;). Dieses jetzt oder nie Denken übt sich auch nicht gerade positiv auf die Preisentwicklung orz.
  • SOYUZA
    26. Juni 2016 at 08:42 Reply
    Sehr guter Podcast die zwei Episoden :) Als für mich ganz klar habe ich das Retro spielen einfach aufgegeben, auch wegen den horrenden Preisen. Ich habe nur noch ein paar Monate zuvor massiv für die PS1 gesammelt vor allem 2D Pixel Spiele. Die PS1 war noch sehr gut preislich die ganzen Spiele zu kaufen nicht so wie bei der Saturn, und auch weil es immer noch meine Lieblingskonsole ist. ZB konnte ich eine ordentliche PAL Kopie von In The Hunt immer noch für 26€ kriegen und es gibt so viele unterbewertete PS1 Spiele wie Elementar Gearbolt oder Rapid Reload wie sie es auch auf den Saturn gibt. Sehr schön finde ich auch das mann PS1 CD Spiele auch auf PS2 oder PS3 spielen kann mit sehr viel mehr Optionen. Ich sammle nur noch auf der PS4, für mich ist einfach current gen sehr viel interessanter als alles davor zumindest jetzt mit diesen hohen Preisen. Derzeit versuche ich jedes PS4 Spiel zu sammeln das in Japan entwickelt wurde und das zumindest in Englischer Sprache übersetzt ist, ich weiß aber nicht ob es mir gelingen wird haha. Also es war ziemlich machbar in 2014 mit ein paar Mosou Games, Knack und The Evil Within aber seit 2015 kamen immer mehr was ich nur begrüßen kann. Deswegen verstehe ich nicht warum ihr meint das aus Japan nicht mehr so viele gute Spiele kommen. Ich kann zB Earth Defense Force 4.1, Gravity Rush Remastered oder Deception IV: The Nightmare Princess wärmstens weiter empfehlen. Und die PS4 ist auch deswegen interessant weil die Konsole so viele Remasters kriegt, diese Spiele sind schon fertig und kommen mit den ganzen Patches, DLC und in 1080p meistens auch mit 60fps alles auf einer Blue Ray Disc. Man kann fast alle Resident Evil Spiele auf der PS4 aber auch auf der One spielen: 0,1,6 und demnächst auch 4 und 5. Valkyria Chronicles ist auch kürzlich erschienen mit allen DLCs für 20€, und Caladrius Blaze kommt auch bald in Asien für die PS4. Es wäre ja nicht schlimm so viel Geld für Retro spiele auszugeben wenn die alten Entwickler etwas vom Geld abbekommen würden um dann auch neue Titel in der Serie umzusetzen. Das ist mein Hauptproblem das mir damals so langsam bewusst wurde, ich hatte kein Problem mal 100€ oder 400€ für ein Neo Geo Spiel auszugeben aber ich war immer noch zu geizig mir eine PS4 zu hohlen und die heutigen Japanischen Entwickler zu unterstützen. Bei Retro-spielen unterstützt man nur Ebay das ist das der traurige Teufelskreis. Das war die beste Decision Ever Retro Gaming einfach an den Nagel zu hängen und mir eine PS4 aber dann auch eine Wii U zu hohlen und zumindest nur die Japanischen Spiele zu spielen.

Schreibe einen Kommentar

Monatsarchiv

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.