Ich und Idolmeister haben in den letzten Jahren immer mehr Lokationen von Anime aufgesucht. Dieses Jahr waren wir in Saga, hier sind viele Orte aus Zombie Land Saga, und in Nagasaki, der Hauptschauspielplatz von Iroduku: The World in Colors.

Das hat ganz gut gepasst, da beide Schauspielorte auf Kyushu, die südlichste Hauptinsel von Japan, nah beieinander sind. Fast alle Orte sind recht gut mit dem Zug zu erreichen und es gibt viele Infos im Netz wo man sie findet. Karten in Google Maps, Blogs und sogar eine App unterstützen einen dabei. Dazu aber später noch mehr.

Los geht es mit Iroduku und Nagasaki. Die hier vorgestellten Orte könnt ihr ohne Probleme innerhalb eines Tages besuchen wenn ihr euch ranhaltet. Aber wenn ihr es locker nehmt und auch ein Paar andere Sachen in Nagasaki macht, plant lieber 2 Tage ein.

Iroduku: The World in Colors

Viele der folgenden Bilder befinden sich im südlichen Teil von Nagasaki auf einer Anhöhe mit Wohngebiet, Parks und Kirche.

Am Fuße des Glover Hills / Glover Street befindet sich ein FamilyMart. Die Farben des Combinis sind hier anders als normal.
Der Aufstieg bedeutet auch einiges an Treppen.
Im oberen Bereich befindet sich diese Szene mit wunderschöner Aussicht, aber es geht noch bissl weiter hoch ^_^
Einer meiner schönsten Shots auf dieser Tour. Cool, dass die Szene im Anime genauso aussieht.
Ich wäre gerne am Abend hier her gekommen um auch das gleiche Licht wie im Anime zu haben. Aber man kann nicht alles haben.
UHHH O_O warum ist dieser Shot so unscharf?? Das liegt daran, dass dies ein Ausschnitt von einem Foto ist…
…man muss von einem gegenüberliegenden Hügel diesen Ausschnitt einfangen. Damit hatte ich als Smartphoneuser natürlich das Nachsehen.
Und hier der schwerste Shot von allen. In einem Park auf einem anderen noch weiter südlichen Hügel. Dafür braucht man eine Drohne und wie der Zufall es so will war genau an diesem Tag ein Australier da mit seiner japanischen Frau. Nach einem freundlichen Gespräch hat er uns das Foto geschossen ^_^
Aber man kann nicht immer Glück haben, wir konnten leider nicht im Hexenshop (in echt ein Café) essen gehen. Keine Reservierung mehr zu bekommen. Das Hexen-Café liegt ausserhalb von Nagasaki, ihr benötigt ein Auto um gut dahin zu kommen.

Alle Orte könnt ihr auf der folgenden Google Map finden. Die war auch für uns die beste Orientierung. Das Hexen-Café habe ich oben in der Bildbeschreibung für euch verlinkt.

Wir haben noch einige Bilder auf Iojima und im Park am Fährhafen gemacht, die ebenfalls im Anime vorkommen. Einige Impressionen von unserer Reise in Nagasaki sind auch noch dabei.

 

Puh…

…so viele Bilder und wir sind erst bei der Hälfte dieses Artikels. ^_^ Weiter geht es mit Zombie Land Saga, aus der Präfektur Saga. Die meisten Bilder haben wir hier aus Karatsu gemacht. Das ist ein recht gut zugänglicher Ort auch wenn nicht zu oft ein Zug fährt, und bietet viele schöne Szenen aus dem Anime. In der direkten Nähe vom Bahnhof könnt ihr euch Fahrräder mieten, einfach im Bahnhof fragen wo. Sehr zu empfehlen wenn ihr alle folgenden Orte besuchen wollt.

Direkt vor dem Bahnhof geht es los, hier findet ihr die Szene als die Mädchen am Bahnhof ein kleines Konzert geben.
Einige Querstraßen weiter ist eine kleine Mall.
Auch ganz nah am Bahnhof die Halle, die bei einem Unwetter während des Konzertes einstürzt.
Hinter dem Bahnhof findet ihr die bemalten Garagentore.
Hier braucht ihr vielleicht 10~15 Min mit dem Rad hin. Das gruselige Haus der Mädchen ist im Nordwesten von Karatsu und in echt ein lokales Folklore Museum wenn ich das richtig verstanden habe. Leider war es geschlossen als wir da waren.
Etwas im Nordosten von Karatsu ist der Burgertruck aus dem Anime. Definitiv ein Besuch wert, ihr habt bestimmt nach dem Radeln auch irgendwann Hunger ^_^
Frisch gestärkt könnt ihr noch zu Karatsu Castle fahren, ein schönes kleines Schloss auf einem kleinen Hügel.
Ich empfehle euch Abends in Imari zu übernachten. Dort könnt ihr für ca. 8-9 EUR mit dem Taxi zum Drive-In Tori fahren. Einem sehr guten Grillrestaurant.

Auch hier gibt es eine sehr gute Google Map – Erstellt von Wilhelm Donko (@Surwill). Die wichtigsten Orte habe ich euch in Google Maps in den Bildbeschreibungen verlinkt.

Im Anschluss gibt es noch ein Paar schöne Impressionen von Imari, Saga und Karatsu ^_^

Author Andergraund
Published

Comments (1)

Leave a Reply

Monatsarchiv

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.