PC98Blog
Picture by oekaki

PC98-Emulation kann etwas knifflig sein, da die meisten Infos über diesen Rechner, seine Spiele oder die Emulatoren nur in japanisch auf japanischen Websites vorhanden sind. Infos auf Englisch sind rar gesät. Deshalb versuchen wir euch die Konfiguration dieses japanischen Heimcomputer Klassikers ein wenig näher zu bringen  ╭( ・ᄇ・)و ̑̑ .

Here comes a new Challenger!  Es ist mir eine Freude Cyd aka @blast68K im J-Junk Team willkommen zu heißen  (*´∀`)/

PC980014
Auch die Touhou-Serie startet lange bevor Windows auf PC98.

Diesen Guide habe ich anhand das Emulators Anex86 erstellt, da ich ihn von den getesteten Emulatoren am einfachsten zu konfigurieren und zu benutzen fand. Auf Platz 2 landete bei mir NekoProject II, dort habe ich allerdings einige Kompatibilitätsprobleme zu Spielen festgestellt.

PC-98-Spiele kommen nicht als klassische Roms, sondern als Image Files daher. Es gibt auf dem PC-98 folgende Images:

  • Floppy disk images (.FDI oder .HDM)
  • Hard disk images (.HDI)
  • CD images

In diesem Guide gehe ich erst einmal nur auf Floppy Disk Images und Hard Disk Images ein, das hat den einfachen Grund, dass mir ein CD Image bisher noch nicht untergekommen ist und nur sehr wenige Spiele auf dem PC-98 auf CD ausgeliefert wurden. Die meisten Perlen findet man als Floppy Disk Image oder Hard Disk Image vor.

Anfangs öffnen wir den Anex86-Emulator und nehmen erst einmal einige grundlegende Einstellungen vor:

PC980003

 

 

 

 

1. Unter dem Tab font laden wir unsere Anex86-Font-Datei in den Emulator.

PC980005

 

 

 

 

1. Unter dem Videotab nehmen wir folgende Einstellung vor: Wir stellen von Async auf Sync mit dem Wert 1, so haben wir keinen Frameskip.

PC980004

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1. Unter dem Tab Window setzen wir noch ein Häkchen bei „Fix Aspect Ratio“ und wer will, kann hier auch auf Full Screen schalten.

PC980006

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2. Beim Tab Sound wechseln wir auf Type -86 und setzen ein Häkchen bei real.

PC980007

 

 

 

 

 

 

 

1.  Anschließend wechseln wir zum Tab Wave setzen wir ein Häkchen bei „Use Wave Out“ und setzen die Bufferate auf 55KHz.

Jetzt haben wir schon einmal solide Grundeinstellungen vorgenommen und können loslegen. Wir starten in der Anex86 Oberfläche ein Floppy Disk Image oder ein Hard Disk Image. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die meisten Spiele im .hdi-Format daherkommen und bereits funktionieren ohne große Nacheinstellungen. Bisher hat auch jedes Floppy Disk Image mit dieser Einstellung geladen. Wenn ihr den japanischen Text in den Spielen korrekt angezeigt haben wollt braucht ihr noch folgendes Font-File KLICK.

PC980010

PC980011

PC980013

PC980009

Jetzt steht einem die Welt vom PC-9800 offen, allerdings war dies erst ein kleiner Schritt, denn viele Infos sind im Westen nicht vorhanden und es gilt sich durch viele japanische Images zu suchen, wem das nicht abhält der wird mit einigen versteckten Perlen wie „Flame Zapper Kotsujin“, „Night Slave“, „Rusty“ um mal ein paar zu nennen belohnt. Auch gibt es einige bereits Fantranslations, z.B. von „Farland Story“. Viel spaß dabei!

Besonderer Dank geht an dieser Stelle an Perikles, der mich motiviert hat diesen Guide zu schreiben und an Uroko Sakanabito der mich erst in die Welt vom PC-9800 eingeführt hat und für mich eine der Koryphäen auf diesem Gebiet darstellt und viel Pionierarbeit auf diesem Gebiet geleistet hat.

Wichtige Anlaufstellen für ambitionierte Interessenten:

http://www.pc98.org/ (PC98-Images), hier gibt es viele Infos und Screenshots zu PC98-Spielen.

http://fullmotionvideo.free.fr/ (Tokugawa Corp.), jahrelang DIE englische Anlaufstelle für PC98-Fans gewesen.

 

BONUS/OMAKE:

Meine kleine PC-9800-Sammlung inklusive dem original Popful Mail \( ˆoˆ )/♡ .

PC980008

Author Idolmeister
Published

Comments

No Comments

Leave a Reply

Monatsarchiv