Wo kaufte man damals vor dem Internet seine Games?
Eine Folge Telespieleabend über die guten alten Videospiele-Läden.Aber Videospieleshops waren nicht nur der Ruin für unser Taschengeld, sondern auch die beste Quelle für Informationen. Schwelgt etwas mit uns in schönen Erinnerung. Heute mit Thomas @Pocketman , Jürgen @Telespieleabend , Marco @Madstalker , Daniel @dpvg . 

Direkter Download (ggf. rechts klicken und „Ziel speichern unter…“ klicken)

Wenn ihr noch mehr Kriegsgeschichten über die gute alte Zeit hören wollt schaut doch mal bei dem Podcast von Christian den ehemaligen Chef von Nippondreams vorbei. https://www.retroplace.com/de/feature/jetzt-gibt-039-s-was-auf-die-lauscher-der-erste-retroplace-podcast-ist-online/120

Von Thomas und Jürgen ein paar eingescannte Anzeigen:

 
Ich muss leider zugeben das ich mit dem Niedergang der Importszene immer weniger mit aktuellen Ladenlokalen von Videospieleshops auskenne. Aber wir können ja mal versuchen hier eine kleine Liste für Deutschland zumachen:
 

PLZ 0

Gamesbroker Dresden

RETRO Games Leipzig

Sissy’s Games In Zwickau

Chemnitz Power Games

 

PLZ 1

???

PLZ 2

???

PLZ 3

???

PLZ 4

???

PLZ 5

SK GameNatiX Videospiele Trier

Retrospiel Köln

PLZ 6

Console Mania Aschaffenburg

Foxter Frankfurt

PLZ 7

Verleihnix Stuttgart

Game Center Villingen-Schwenningen

PLZ 8
???

PLZ 9

Games Studio Nürnberg

Games Garden Nürnberg

Author Idolmeister
Published

Comments (3)

  • Christian Corre
    21. Juni 2022 at 11:41 Reply
    Das hat mich ja schon etwas mit Stolz erfüllt, dass mein Nippondreams Erwähnung fand! Waren schöne (knapp) 15 Jahre und Ben & Pocketman waren immer wieder mal bei mir Kunden. Ben hat sogar mal games von mir "vom Küchentisch" abgeholt, als ich den Versand noch von daheim aus betrieben habe. Wie gewohnt ein toller podcast! Ich war früher Stammkunde bei Highscore Games (München) und Gnadenlos (auch München, aber damals noch per Versand) ECS in der Rosenheimer Strasse stand im übrigen für "Ellen Chang Software" - sie war Chefin erst von ECS, danach von GameZone zusammen mit ihrem Mann Klaus. Wenn ihr Bock auf so alte Stories habt, dann hört doch mal in meinen podcast rein. Wolfgang und ich (dickste Freunde seit über 30 Jahren) quasseln über die Spiele von vor 30 Jahren. Immer garniert mit alten Geschichten über Lieblingshändler (Dynatex anyone?) , japansiche Games etc.pp. Einfach mal nach "retroplace podcast" suchen ^^
  • Idolmeister
    22. Juni 2022 at 19:36 Reply
    Vielen Dank für den Kommentar :3. Das ist irgendwie das seltsame bei all den alten Läden, ich habe leider nicht all zu viel bei dir gekauft, aber ich kann mich noch genau an alles erinnern (GG Aleste 2 JP, Fire Emblem Sacred Stones US und Light Crusaders JP). Das kann ich inzwischen leider nicht mehr behaupten, seitdem man fast nur online kauft :/. Gefühlt hat die Szene schon an Charm verloren, und obwohl man besser connected ist als je zuvor, verliert man vieles aus den Augen. Von deinem Podcast habe ich z.B. noch nie gehört , (wie wahrscheinlich viele von meinem auch ^^;) aber man stolpert viel seltener über das Zeug was einem eigentlich wirklich interessiert. Ich verlinke dich gerne HARDCORE TO THE CORE!
    • Christian Corre
      24. Juni 2022 at 09:34 Reply
      Man darf auch nicht vergessen, dass wir ja alle nicht jünger werden ;) Prioritäten verschieben sich, Hobbies werden weniger ausgelebt. Gut, bei mir ist das weniger der Fall, denn Arbeit und Hobby gehen fliessend ineinander über. freut mich sehr, dass mein laden doch einen Eindruck hinterlassen hat, wenn du dich noch an deine Einkäufe erinnerst :) Andere Frage: Daniel meinte im podcast, er würde sich ggf. von seinem Rendering Ranger trennen wollen. Nachdem ich meines für 200,- DM verkauft habe, bereue ich das schon ewig bitterlich. Magst du uns connecten?

Leave a Reply

Monatsarchiv