Momohime im japanischen Garten Bonn

Um die letzten warmen Tage dieses Jahres auszunutzen, war ich mit Momohime bisschen draußen unterwegs. Schließlich kann man bald nicht mehr Videospiele mit offenen Fenster zocken :)

(Leserichtung links nach rechts, oben nach unten wie bei einem NORMALEM Comic :P … wir sind hier schließlich in doitsu-land)
Momohime japanischer Garten Momohime japanischer Garten Momohime japanischer Garten

Momohime japanischer Garten Momohime japanischer Garten Momohime japanischer Garten

Momohime japanischer Garten Momohime japanischer Garten Momohime japanischer Garten

Momohime japanischer Garten Haruhi Miku japanischer Garten Haruhi Miku Nendoroid

… naja genug Quatsch fabriziert. Kommen wir mal zum Review der eigentlichen Figur ;)

Wie ihr schon gesehen habt, stelle ich euch Momohime aus Oboro Muramasa vor, produziert von Alter. Das Videospiel für die Wii ist bei uns unter dem Namen Muramasa – The Demon Blade erschienen. Die Figur ist im Maßstab 1:8, ca. 21 cm hoch (mit Base) und dafür unglaublich detailliert. Sie erschien im Juli 2011 für ca. 7800 Yen. 2011 wurde sie auf Nekomagic beste Figur des Jahres, noch vor der BRS und Saber von Good Smile Company. Inzwischen ist der Sammlerpreis ein vielfaches höher. Wenn man sie findet sind Preise um die 18k Yen oder mehr keine Seltenheit.

Momohime im japanischen Garten Bonn Alter Momohime 1/8

Die Figur wirkt unglaublich dynamisch, auf Bildern wirkt die Figur als würde sie gerade wirklich laufen. Kleidung und Haare fliegen im Wind und verstärken diesen Eindruck. Aber schauen wir uns erst mal ein Paar Details an:

Alter Momohime 1/8 Alter Momohime 1/8 Scale

Der Kopfschmuck von Momohime ist reines Eye-Candy. Die Sakurablüten passen einfach super zu ihr und insbesondere der Kamm ist schön. Er glänzt in rot und hat einen Sakurablütenaufdruck. Blüten und Kamm sind hoch präzise verarbeitet. Ich mag den Blick der Figur. Momohime will nicht übertrieben süß, wild oder knallhart sein. Aber der entschlossene Blick mit den tiefen leuchtenen Augen hat was und gefällt mir total gut.

Alter Momohime 1/8 Alter Momohime 1/8 Scale

Weiter geht’s mit dem Sakura Thema auch bei der Kleidung. Beide Ärmel des Kimonos (ist das überhaupt noch ein Kimono so kurz wie er ist?) sind bedruckt mit Blüten in verschiedenen Farben. Auch der Obi (Gürtel) wurde mit Sakurablüten verziert.

Alter Momohime 1/8 Scale Alter Momohime 1/8 Scale

Irgendwie mag ich die übergroße Schleife Big Grin Find ich total süß. Klar Blumen dürfen auch hier nicht fehlen.

Alter Momohime 1/8 Scale Alter Momohime 1/8 Scale

Alter Momohime 1/8 Scale Alter Momohime 1/8 Scale

Werfen wir mal einen Blick auf die Waffe und die Rüstung von Momohime. Das Schwert und die Scheide bestechen durch die liebevolle und detailreiche Verarbeitung. So besitzt der Schwertgriff eine Umwicklung und das Stichblatt (Tsuba) ein schönes Muster, welches nicht nur aufgemalt ist sondern auch im Guss sich optisch abhebt. Die Verzierung der Schwertscheide ist in goldener Farbe ausgeführt worden und ohne Makel, auch sie hebt sich optisch leicht im Guss ab. Die Bemalung der Rüstung ist leicht glänzend und wirkt als wären wirklich geschmiedete Schulterplatten mit Schnüren zusammengebunden. Das gleiche gilt für die Armschützer. Einzig der Staub, den ich nicht mit dem Swiffer™ wohl wegbekommen habe, stört… *gomenasai*

Alter Momohime 1/8 Scale Momohime

*hüstel* Klar hat Momohime nen knackigen Hintern und natürlich auch saubere Unterwäsche an.

Momohime im japanischen Garten Momohime im japanischen Garten

Egal ob von vorne oder hinten, die Figur wirkt aus nahezu allen Winkeln super dynamisch und stimmig. Bei vielen Figuren kann man nur aus einer bestimmten Richtung drauf schauen, aus anderen Winkeln könnte z.B. der Blick komisch wirken oder die Pose sieht unnnatürlich aus. Bei dieser ists ziemlich egal.

Alter Momohime 1/8 Scale Momohime im japanischen Garten

Die knielangen Strümpfe, die Stroh-/Ledersandalen und die Base ist bei dieser Figur ebenfalls von gleich hoher Qualität. Jedes kleine Detail ist vorhanden. Die Schnüre um die Strohsohle sind fein gemacht und die Stohsohle selber hat ein Profil. Mir gefällt insbesondere wie Momohime mit einer Leichtigkeit von Stein zu Stein springt, genauso wie im Videospiel für die Wii ;) Die Base zeigt ein schönes Motiv aus der Natur… Steinchen und Bächlein :)

Momohime im japanischen Garten Bonn

Alles in einem bin ich total begeistert von der Figur und wie sie gemacht ist. Ich habe sie mehr oder minder per Zufall gekauft, da ich das Videospiel beim Idolmeister gesehen hatte bzw. er mir nen Trailer gezeigt hat. Ich wurde über Odin Sphere Vanillaware-Fan, somit mochte ich Maramusa und Momohime natürlich auch sofort.

Wer von euch nun diese Figur ebenfalls erweben will muss leider tiefe Taschen haben oder hoffen, dass die Figur eine weitere Auflage bekommt. Gerüchte, dass nächstes Jahr Momohime neu aufgelegt werden soll, machen zur Zeit die Runde. Falls dies wirklich passieren sollte, werden wir davon berichten :)

So ich hoffe ihr mögt mein erstes Review zu einer Figur, hinterlasst doch ein Lob oder auch Kritik wenn ihr mögt.

Im Anschluss nochmal alle Bilder aus diesem Review und einige wenige, die ich euch noch vorenthalten habe. Viel Spaß beim schauen und gucken ;)

Ach ja und was ich fast vergessen habe, die Figur kann man sogar umbauen, dass sie das Schwert zieht. Leider hab ich verpennt das zu machen… ich bitte nochmals um Entschuldigung *gomen gomen*

Alter Momohime 1/8 (gezogenes Schwert)

« »