TGS2013Peach

Ich befürchte das wird der letzte TGS Beitrag den ich über die größte japanische Videospiel Messe schreibe … die Neuankündigung der Tokyo Game Show 2012 waren schon schwach, aber was uns dieses Jahr uns vorgesetzt wurde spielt für den Rest der Welt keine Rolle mehr ┐( ˘_˘)┌.

Yep, ich weiß die TGS liegt auch schon wieder 2 Wochen zurück. Diese Zeit habe ich aber genutzt um auch jenseits der Tokyo Game Show einen Blick auf die aktuelle Videospieleszene zu werfen.

Die einzige gute Nachricht vorweg! Garvity Rush/Daze 2 wurde für die Vita angekündigt. Die letzten Jahre hatte ich über zu wenig Innovation und das eine Fortsetzung nach der andere jagt geschimpft, heute war eine einzige Fortsetzung das Highlight der ganzen Show.

Wenn ich über die größte japanische Spielemesse nachdenke macht Vieles noch weniger Sinn als es das schon auf den ersten Blick tut. Erstes Großes Fragezeichen: Der Preis, die Start Titel und vor allem das Launch Datum der PS4 wurde auf der E3 dieses Jahr nicht bekannt gegeben. Es war ja nur logisch das Sony sich das bis zur TGS aufhebt … Aber nein, der Geist wurde wenige Tage vorher unerwartet und genauso unspektakulär bei einem Sony Asia Presse Event aus der Flasche gelassen.  Schwer nachzuvollziehen das sich Sony dieses bisschen Glamour nicht für die TGS aufgehoben hatte.

Höchstwahrscheinlich wird es die PS4 zu ihrem Launch im Februar 2014 nicht einfach haben. Bis auf Knack gibt es kein einziges Spiel das auch in Japan gemacht wurde und das auch nach Next Generation aussieht. Leider ist die Optik von Knack genau so nyapanisch wie Crash Bandicoot und wird somit sehr Wenige zum Kauf bewegen. Ryu ga Gotoku: Ishin der neueste Teil der hier unter den Namen Yakuza bekannt ist kommt zwar für die PS4, aber auch gleichzeitig für die PS3. Einen spielerischen Unterschied zur PS4 gibt es nicht und technisches Vorteile muss man mit der Lupe suchen. Die andere Serie die Ridge Racer als todsicheres Launch Spiel abgelöst hat ist Shin Sangoku Musou bzw Dynasty Warriros. Ähnlich wie die jährlichen EA Sport Updates ist das so eine Sache wo ich das große Interesse der Masse nicht ganz nach voll ziehen kann. Tut aber nichts zu Sache, Musou ist eine der erfolgreichsten und beliebtesten Serien in Japan überhaupt. Als weiteres PS4 Launch Spiel kommt von Tecmo/Koei Sangoku Musou 7 with Musouden / Dynasty Warriors 8 Xtreme. Was jetzt auch nur HD Update, von dem Directors Cut, dass diesen Noevember auf PS3 erscheint, und das original Spiel  Sangoku Musou 7 ist eigentlich schon Anfang 2013 heraus gekommen. Kompliziert und dämlich ich weiß, aber das bleibt trotzdem eines der wenigen interessanten Spiele für den japanischen Markt der PS4.

Lange Rede, aber dieses Dynasty Warriors Update wurde auch schon kurz vor der TGS als spielbare Version gezeigt. Jetzt hält es aber Tecmo/Koei nicht mal für nötig zumindest die PS3 Fassung auf der TGS zu zeigen. Am Stand von Tecmo gab es kein einziges spielbares Game zum testen. Nicht einmal Ninja Gaiden Z was sogar schon auf der Gamecom zockbar war.  Lediglich ein Ausstellung zum 30 jährigen Jubiläum von Nobunaga’s Ambition gab es hinter Glas. Auch von Nobunaga kommt bald ein neues 3DS Spiel, aber auch das hat man lieber der Masse vorenthalten.

Nobunga

Eine Ausstellung zu einem Spiel,aber das eigentlich Game fehlt?! © by http://blog.livedoor.jp/insidears/

Tja, ABER zumindest hatte Tecmo einen Stand … andere Big-Player wie Konami oder Level 5 waren gar nicht auf der TGS dieses Jahr vertreten. Der Metal Gear Solid V Trailer auf der Sony Konferenz war das einzige Lebenszeichen von Konami. Squares Drag-On Dragoon 3 kommt kurz vor Weihnachten in die Läden, aber es gab keine spielbare Version. Die großen Ankündigungen wurden mit Kingdom Hearts 3  und Final Fantasy XV schon lange vorher verschossen. Die Updates von Bravery Default & Theatrhythm sind nett, aber genau wie ein Final Fantasy X HD Remake kann das doch nicht alles sein was so eine große und wichtige japanische Firma in ihrem  Heimatland zu zeigen hat. Ähnlich das auftreten von Sega. Zwar wurde ein animierter Bayonetta Kinofilm mit einem schicken Trailer angekündigt, aber Bayonetta 2 wurde kein bisschen beworben. Auch hier gab es auf der E3 eine spielbare Demo die man aus unbekannten Gründen den Japaner vorbehalten will.

Nintendo selber hat sich erfahrungsgemäß wie immer komplett von der TGS ferngehalten. Und komplett heißt auch komplett! Auf der E3 gab es ja auch keine eigene Nintendo Pressekonferenz, aber zumindest eine sehr ausführliche Nintendo Direct. Viele Spiele waren auf der E3/Gamescom für die Öffentlichkeit auch spielbar. Der Wuu geht es auf keiner Region der Erde gerade gut. Aber wieso springt Nintendo nicht mal über seinen Schatten, und versucht es in seinem eigenen Land auf der größten Messe ihre “neue” Konsole aggressiv zu bewerben? Das einzige  Lebenszeichen war eine Nintendo Direct über Wuu Fit … das ist kein unwichtiges Spiel … wohl aber nicht die Neuigkeiten auf die ein paar Fans gehofft haben. Am ersten Oktober gab es nochmal eine größere Nintendo Direct wo ich wirklich noch Hoffnung hatte das Nintendo endlich so einen Megaton für die Wuu ankündigen wird wie damals der Monster Hunter Deal auf 3DS. Der Deal mit Capcom hatte fast alle japanischen Studios dazu bewogen für den strauchelnden Handheldspiele zu basteln. Durch diesen Schachzug setzt der 3DS jetzt mehr Software in JP ab als alle anderen Konsolen zusammen. Wie auch immer, auf dieser N-Direct gab es bis auf ein neues Kirby Spiel für 3DS Nichts neues zu sehen. Die Wuu steht nun fast ein Jahr in den Läden und seit 2 Jahren werden dafür Spiele entwickelt, und es gibt immer noch nicht DAS SPIEL was die Konsole definiert … noch ist was angekündigt. Gerade ist das Wind Waker Remake in die japanischen Läden gekommen und konnte gerade mal 30000 Einheiten in der ersten Woche absetzen. Das ist verdammt wenig ლ(ಠ益ಠლ)! Zum Vergleich Ocarina das im ersten halben Jahr nach dem 3DS Launch kam, was zu einer Zeit war wo es dem Handheld nicht so gut ging verkaufte sich 150K mal. Das zeigt denke ich das die alten und großen Nintendo Titel immer weniger Leute dazu bewegen sich eine Konsole zu kaufen. Ob das ein gutes Vorzeichnen ist das für die Wuu eigentlich nur Nachfolger angekündigt sind wird das Wind Waker-Debakel wohl nicht das letzte bleiben.

Zelda-Wind-Waker-Link-Waving-Goodbye-580x435

Link hatte schon mal glorreicher Zeiten erlebt als den Wind Waker HD Launch in Japan …

Nintendo wird aber in der Zukunft noch ein viel größeres Problem bekommen. Eines was die TGS gezeigt hat, die iPhones und die Android Phones dieser Welt wurden so stark umkämpft wie nie. Der Trend geht auch langsam weg von diesen simplen “Puzzle & Dragon Karten Spielen”. Wenn mir mal Jemand vor 2 Jahren gesagt hätte es würde ein Dragon Quest X ohne Abstriche auf dem iPad geben … ich denke nicht das ich das geglaubt hätte. Auch ein Final Fantasy Agito, Free2Play hin oder her, sieht erstmal aus wie ein vollwertiges und technisch ist richtig gutes Final Fantasy. Auch, dass Level 5’s neuester Layton Teil als gleichwertiger Port auf iPhone kommt und nicht mehr 3DS exklusiv ist, dürfte Nintendo Kopfzerbrechen bereiten. Die Zeiten wo Handyspiele als simple Minispiel-Sammlungen für Zwischendurch angesehen wurden ist auch in Japan vorbei. Die Frage wird sein, brauche ich in 2-3 Jahren noch einen Nintendo Handheld wenn es Final Fantasy Dragon Quest und Co. auch auf meinem Handy gibt?

Noch beängstigender als die vielen Handyspiele war der Trend zu Free2Play auf den regulären Konsolen. Der größten Paukenschlag in diese Richtung kam von Capcom mit Deep Down! Capcom größtes PS4 Projekt wird ein Free2Play Titel! Ich denke das ist kein gutes Zeichen für die Zukunft wenn gleich das technisch bestaussehende japanische Spiel den “Pay to Win” Weg geht. Möchte ich ein Dark Souls oder Monster Hunter spielen wo ich mehr oder weniger dazu gezwungen werde mit echten Geld mir Ausrüstung und Waffen kaufen muss, dass ich weiter komme, oder 10 Stunden dafür sinnlos Grinde? Außer diesem Pay to Win Aspekt besteht dann freilich auch dieses PreE3 XBone oder Steam Gespenst, dass wenn mal die Server offline sind ich den Titel gar nicht mehr oder nur eingeschränkt spielen kann. Unschöner weise haben sich auch zu Final Fantasy XV schon Free2Play Gerüchte eingeschlichen. Hoffen wir, dass nichts dran ist.

Namco setzt mit der Ps3 auch alle Fahnen auf Free2Play. Letztes Jahr habe ich mich über wenig Innovation und Fortsetzung am laufenden Band beschwert. Tja, und jetzt wäre ich über ein Soul Calibur 6 richtig froh … was sich in einem Jahr alles ändern kann (っ- ‸ – ς). Dafür hat uns Namco ein F2P SoulCalibur beschert. Sowie auch eine “kostenlose” Version von Tekken, Ace Combat und Ridge Racer. Somit ist alles für das man mal an Namco liebte ist im Free2Play Sumpf versunken. Halt! Habe ich gerade gesagt es gab keine Innovation von Namco? Ich muss mich entschuldigen Namco hat es tatsächlich fertig gebracht in dem vor wenigen Wochen erschienen JoJo’s Bizarre Adventure für PS3 ein F2P Modell einzubauen. Zur Info JoJo kostet 8000 Yen (ca 80€), wenn ihr aber im Camapaign Mode nach einer Runde weiterspielen wollt muss man eine halbe Stunde warten oder sich gegen echtes Geld Tickets kaufen um weiterzuspielen ಠ_ಠ.

Level 5 war zwar nicht auf der  TGS vertreten, aber hatte Letztens auch ein neues Free2Play RPG angekündigt, dass für alle halbwegs aktuellen Plattformen erscheint. Wonder Filck dürfte durch die Optik und einem Soundtrack von Noboe Uematsu die Lizenz zum Geld drucken sein. Wenn wir bei JRPG Veteranen bleiben, Yasumi Matsuno der Schöpfer von Vagrant Story & Final Fantasy Tactics hat mit Unsung Story auch ein neues Strategiespiel für Smartphones angekündigt.

Ich nehme mal an jeder der sich ein wenig der aktuellen Anime Szene vertraut ist wird die letzten Tage über dieses Maidchen gestolpert sein. Jeder will sie haben, überall ist sie ausverkauft. Aber wisst ihr vorher die Gute eigentlich kommt?

FIGURE-002463

© 2013 DMM.com/KADOKAWA GAMES All Rights Reserved.

Shimakaze ist aus dem Free2Play Browser Spiel Kantai Collection. Das Game ist kein halbes Jahr alt und hat jetzt schon über 750K aktive Spieler! Nüchtern gesehen ist Kantai Collection jetzt auch nur ein weiteres Kartenspiel mit Schifferversenken gekreuzt. Das hier aber die Maidchen die Schiffe sind und bei einem Treffer ein Teil ihrer Kleidung verlieren hat dem Erfolg dieses jungen Spieles sicher nicht geschadet. Auf der TGS wurde nach dem Browserspiel auch eine Smartphone und Vita Umsetzung angekündigt. Aber an KanColle und der Merchandise-Welle, die es nach wenigen Monat schon gibt sieht man nur zu gut wie groß Free2Play in Japan inzwischen ist.

Witziges am Rande: Die russische Firma Wargaming.net hat den Erfolg von KanColle gewittert und bewirbt World of Tanks mit Girls und Panzer in Nyapan.

Panzer1

Panzer vor! Dumm sind die Russen nicht! © by http://blog.livedoor.jp/insidears/

Panzer2

Die wissen wie sie ihre PAL PC Spiele richtig bewerben! © by http://blog.livedoor.jp/insidears/

Indie Gamefest

Die Indie Szene wird im Westen immer populärer und Sony oder Microsoft rühmen sich sogar damit wenn man innovative Indietitel in der eigenen Pressekonferenz zeigen kann. Es ist leider sehr schwer die westliche Indie Szene mit der japanischen zu vergleichen. Aber immerhin gibt auch auf der Tokyo Game Show eine kleine Bühne für solche Titel namens Indie Game Fest. Für wen dieser Event eigentlich sein soll lässt sich leider schwer sagen.

Das Werbevideo dazu zeigt nur Touhou Spiele die es aber auch schon seit der letzten Comiket zu kaufen gibt. Die Doujin Szene hat auch diese Werbung nicht nötig. So eine Vita Indie Offensive wie wir sie auf der GamesCom gesehen habe sucht man in Japan vergebens. Es gibt nach wie vor extrem wenige Indietitel die auf einen Konsolen Release zielen. Umso trauriger, dass es nicht mal Keiji Inafune für nötig hielt diese Chance zu nutzen um auch in Japan 2-3 Leuten zu zeigen was Mighty No 9 ist.
Immerhin wurde Werbung für Monken gemacht, das ein Projekt von Kazutoshi Iida (Doshin the Giant),  Takayuki Nakamura (Lumines) und Ryuji Nouguchi (Chulip) ist. Aber auch hier sieht mal leider auch wenn es eine kreative Idee ist von der rein technischen Umsetzung ist das Lichtjahre von westlichen Indies weg.

Zu guter Letzt wie hat sich die Next Generation auf der TGS geschlagen … da kann man nicht viel schön reden befürchte ich (◞‸◟;). Der japanische Markt ist noch nicht bereit für einen Generationswechsel. Ich hätte es ja nicht gedacht, dass es Microsoft nochmal in Japan probiert, aber gut here we go again. Ohne speziell zu geschnittene Spiele sieht die Situation für die Xbone noch schlechter aus als jemals zuvor. Viele Spiele konnten wegen der hohen Gewalt auch nur hinter verschlossener Tür gezeigt werden. Diese Stände waren aber in der Regel nicht neben dem normalen MS Stand wie auf der GamesCom sondern über die Halle verstreut. Also wer nicht nach Dead Rising 3 gesucht hat, ist sicherlich nicht zufällig darüber gestolpert. Das einzige Spiel um das sich längere Schlangen gebildet hatten war Titanfall. Aber nicht weil die Japaner einen neuen Egoshooter mit schicker Grafik sehen wollten, sonder da viele dachten, dass es ein Spiel zu Attack on Titan war. Umso größer muss wohl die Enttäuschung gewesen sein als diejenigen realisert haben, dass es nicht wirklich was mit Shingeki no Kyojin zu tun hat ヾ(❛ε❛“)ʃ.

CoDGhost

Sieht das nach eine nyapanischen Videospiel Messe aus ?! © by http://blog.livedoor.jp/insidears/

Bis auf die westlichen PS4 Spiele wie Killzone und Co. gab es auch bei Sony nichts wirklich etwas zu sehen was die japanische Audienz anspricht. Natürlich war es besser als bei Microsoft, da auch viele Besucher einfach mal den neuen Controller in der Hand halten wollten. Aber bis Final Fantasy XV ist es noch sehr weit und Sony wird ein sehr hartes erstes Jahr in Japan haben. Warten wir es ab, aber auch wenn die PS4 floppt würde mich nicht wundern wenn Vita TV die Rolle der PS4 übernimmt. Vita TV ist in Japan bei Amazon schon lange ausverkauft und auch kein normaler Shop nimmt noch Preorders an. Solche Euphorie lässt sich bei der PS4 noch nicht mal erahnen.
Es wäre interessant zu wissen wieso so viele namenhafte Hersteller von der Tokyo Game Show fern geblieben sind. Trotz dass viele Ankündigungen heute im Internet stattfinden, hatte die TGS mit 270000 Besuchern einen neuen Rekord aufgestellt.

Naja, liebe Kinder glaubt mir, keiner mehr als ich selbst hofft, dass diese Doomsday Chronicles sich nicht bewahrheiten, aber Japan muss jetzt mehr als jemals zuvor den Arsch hoch kriegen!  Eine Zukunft jenseits von Free2Play und Handyspielen wird immer unwahrscheinlicher (◣_◢)!
Hier noch ein paar Spiele auf die ich mich persönlich freue und die schon nicht wie Dark Souls 2 oder Project Mirai 2 schon ewig vorher angekündigt waren:

Bank Hero – Sega – 3DS

Sword & Darkness – Arc System – 3DS

Uta Kumi 575 – Sega – Vita

PuyoPuyo Tetris – Sega – WiiU

Phantasy Star Nova TricAce/Sega  – Vita

DanganRonpa : AnotherEpisode  – ChunSoft – Vita

Gaist Crusher – Treasure/Capcom – 3DS

Shingeki no Kyojin: Jinrui Saigo no Tsubasa – ChunSoft – 3DS

Dengeki Bunko FIGHTING CLIMAX – Sega – PS3?

« »