Zu casual für die alten Hasen?

Was für ein komisches Spiel das neue Mario auf dem 3DS doch ist [superemotions file=”icon_confused.gif” title=”Confused”]. Ich hab bis jetzt noch keinen Test gelesen der auf das eingeht worauf es wirklich ankommt in einem Mario Spiel. Alle oldschool hardcore Nintendo Fans aufgepasst die wissen wie ein gutes Jump’n Run auszusehen hat [superemotions file=”icon_smile.gif” title=”Smile”].

Es gibt kein Mario das ich nicht zu 100% beendet habe, und darum geht es eigentlich bei jedem gut gemachten Nintendo Spiel. Zur Zielflagge dashen, Ganon oder Mother Brain besiegen kann jeder, aber das ist absolut zweitrangig [superemotions file=”icon_mad.gif” title=”Mad”]. Auch ne Story braucht kein Mensch bei nem Nintendo Game. Um den wahren Spaß zu finden muss man einwenig tiefer graben. Es geht darum in einem Spiel langsam besser zu werden, die Steuerung zu perfektionieren und 100%ige Kontrolle über die Spielfigur zu haben. Alle verstecken Rätsel, Sterne oder Herzteile selber zu finden.

Solche Spielerlebnisse wo man unter Zeitdruck durch ein Level gehetzt wird den leichten Weg vor Augen hat, aber dann sieht: “Hey da ist ein unsichtbarer Block, dann kann ich da nen Walljump machen und da ist der letzte Stern der mir in dem Level fehlt”! Wo man spielerisch wirklich noch was können muss! FUCK Achievments, FUCK Trophies, diese Pesudoerfolge die jedem Idiot das Gefühl geben er hätte was erreicht [superemotions file=”icon_twisted.gif” title=”Evil and Twisted”] … Jeder der 20 Stunden an letzten Stern von Mario Galaxy 2 gesessen hat und dabei 500 Leben verbraten hat weiß: Dieses Gefühl muss man nicht in einer dämlichen Liste vergleichen, das hat sich im Gehirn eingebrannt !!! PURE FUCKING ARMAGEDDON !!! Auch wenn man von Aliens entführt wird und dabei sein Gedächtnis verliert, die 242 bleiben! All I have, I fucking earned!

242 BITCHES ;)

Ein Spiel wirklich zu beherrschen und dafür am Ende auch belohnt zu werden {#superemotions_dlg.heart}, diese Genugtuung vermisse ich immer mehr in Spielen heutzutage.Und so behindert versteckte Sachen, wie die Tauben in GTA oder das Fahnen suchen in Assassins Creed, was ohne Internet Guide unmöglich ist und dabei auch NULL Spaß macht braucht auch keine Sau. Da kann man gegen Nintendo auch sagen was man will, von den NES und Super Nintendo Tagen bis in die heutige Zeit, diesen Aspekt hat sich Nintendo meistens bewahrt. Ich kann nicht nachvollziehen wenn viele Zocker heute sagen “früher waren Mario und Zelda” besser. Der Kern ein Spiel zu meistern ist der selbe wie in Mario World genau so wie in Galaxy. Und Jene die das anders sehen, sind genau so damals bei Mario World von A nach B gerannt wie heute bei jedem 3rd Person Shooter. Klar das macht kurzzeitig Spaß hirnlos schöne Grafik zu sehen, aber am Ende bleibt nicht viel vom Spiel hängen, da man sich nichts erarbeiten musste.

So gut wie jeder Feind in Mario 3D kommt auch in Waschbär Form ^^

Aber zu Super Mario 3D Land, was ist das überhaupt für ein bescheuerter Name [superemotions file=”icon_rolleyes.gif” title=”Rolling Eyes”] ?! Hätte Super Mario 3D nicht gereicht, genau so beim neuen Mario Kart … 7 … WTF keine Sau hat bis jetzt gewusst das es sieben Mario Karts gibt. Naja, das ist das geringste Problem was Mario gerade hat. Was man in den ersten Level noch ignoriert, da die Grafik ist genau das  was man erwartet hat, und den 3D Effekt sich nie mehr aus einem Jump’n Run weg denken möchte … es ist piss-einfach! Und das von Welt eins bis acht, auch das Sternenmünzen sammeln geht fast automatisch … man kommt sich so vor als ob man ein ewig langes Tutorial spielen muss, aus einem Spiel was man schon kennt und es nicht wegdrücken kann [superemotions file=”icon_confused.gif” title=”Confused”].

Schnarch, so langweilig [superemotions file=”icon_cry.gif” title=”Crying”]. Keine Herausforderung, kein Spaß. Mir ging es sehr ähnlich wie beim gerade erschienen Gears of War 3. Alles sieht toll aus, man schaut sich die Umgebung an sucht nach Secrets, währenddessen räumt das restliche Team fast ganz alleine den Weg von Gegnern frei. Wo ist hier der Sinn? Gibt es Leute denen so was Spaß macht?! Nur einen Film zu gucken und ein wenig dabei auf dem Controller rumzudrücken [superemotions file=”icon_question.gif” title=”Question Mark”]. Meine Welt ist es aufjedenfall nicht.
Genau das selbe Problem hatte auch das New Super Mario auf dem DS, einfach durchrennen, vom Leveldesign das schlechteste der ganzen Serie, man musste nichts können. Für viele der Warpzones brauchte man auch ein spezielles Item, aber das gab es oft gar nicht in dem Level. Man musste es sich Minuten lang in einem anderen Level grinden.Ein Design aus der Hölle. Furchtbar!

Vorsicht Kinder,Finger weg! New Super Mario Bros auf DS hat nur den Look eines guten Mario Spiels.

Nachdem ich mich durch die 50 Level durch gewürgt hatte geschah ein Wunder [superemotions file=”icon_eek.gif” title=”EEK”]. Natürlich hat man eine Special World mit 5-6 neuen Levels erwartet, aber weit gefehlt! Die Special World ist noch einmal das komplette Spiel, nur in gut [superemotions file=”icon_kiss.gif” title=”{#superemotions_dlg.kiss}”].
Kein lieblos dahin geknallter Scheiß sondern genau das was man haben will. Es wurden nicht einmal die Levels von der Reihenfolge übernommen, alles queerbeet durcheinander gemixt. Neue Fallen, neue Wege, neue Feinde, neue Items. Das Tutorial war “ein wenig” zu lange, aber jetzt geht der Spaß los. Ein würdiges Final Level gibt es sogar auch, kommt jetzt nie im Leben an die härte vom Perfect Run in Galaxy 2 ran, aber leicht isses sicher nicht. Was mir eh sowie so sau gut gefallen hat ist der Mario 3 Style. Die Bilder aus den kurzen Zwischensequenzen hätten auch aus einem zwanzig Jahre alten Club Nintendo Magazin sein können[superemotions file=”icon_smile.gif” title=”Smile”].

So gut wie die drei Wii Teile oder die alten Klassiker ist Mario 3D am Ende aber doch nicht ganz. Die Bosse sind alle eigentlich zu lahm, die Items wie der Bummerang Anzug sind auch wenig innovativ in die Levels eingebunden. Sehr schade ist auch das man keinen der bekannten Advance-Moves wie den Somersault oder den Long Jump zwingend braucht. So weit das Mario 3D der beste Handheld Teil ist, kann man aber problemlos gehen [superemotions file=”icon_smile.gif” title=”Smile”]. Am Bestens Nintendo hätte wie bei Zelda 1 einen Cheat eingebaut indem man gleich im zweiten Durchgang anfangen kann [superemotions file=”icon_wink.gif” title=”Wink”]. Alleiniger Kaufgrund für einen 3DS ist der neue Mario nicht, aber in Verbindung mit dem hervorragenden Shinobi kann man die Anschaffung guten Gewissens angehen.

 

« »