Nintendo 3DS

Nintendo 3DS

Idolmeister und Andergraund unterhalten sich über das aktuelle Geschehen, die Aufregung rund um den Nintendo 3DS und warum wir uns total verarscht fühlen.

Miku Hatsune

Andergraund

Ich habe mich ja schon letztens über den 3DS geäußert, da ich ihn in Erwartung neuer genialer Games eingekauft habe. Aber Nintendo hat mich doch sehr enttäuscht. Erst senken sie den Preis (weltweit) nach knapp 6 Monaten, was bisher einmalig ist und verärgern dabei Early Adopter wie uns. Dann lassen sie sogar die aktuelle Hardwarerevision fallen und ersetzen den 3DS mit einem stark veränderten Modell.

 

Princess Peach

Idolmeister

Der Clusterfuck den Nintendo mit dem 3DS begonnen hat bricht nicht ab … mich hat der Preis einer Konsole nie gestört, solange es gute Spiele für den Kasten gibt. Seid anfang an, aber kein Multitouch, kein 2. Analogstick, die Tastenanordung könnte besser sein, der E-Shop ist von der Aufmachung her eine Katastophe … und vor allem keine Spiele das beste was zur Zeit da ist sind Remakes von 15 Jahren alten Spielen. :x Eigentlich habe ich  mich das schon bei der PSP gefragt “wo ist der zweite Analogstick”?, das  hätte wohl auch die Lage im Westen bei Sonys Handeld verbessert. Wenn z.B. ein 3GS PSP rausgekommen wäre (statt der dämlichen PSP GO) und die Leute ihr COD draufspielen hätten können, wäre die PSP vielleicht nicht komplett untergegangen. Aber gut vorbei ist vorbei, die haben aus ihren Fehlern gerlernt. :|

 

Andergraund: Und jetzt diese mehr oder minder sinnvollen Aktionen um noch zu Retten was zu retten ist. Ziemlich stümperhafte und voreilige Maßnahmen von irgendwelchen Managern, die keine Ahnung von Videospielen und der Branche haben oder?

 

Idolmeister: Das Problem was Nintendo schon immer hatte, zum Guten wie zum Schlechten, sie ignorieren komplett die Trends der Zeit und die eigentliche Videospielbranche. Das hat beim DS und bei der Wii super geklappt. So ein Phänomen lässt sich aber nicht wiederholen und das hat Nintendo genau mit dem 3DS nochmal versucht. Mittelmäßige Hardware, mit einem neuen Feature was es so noch nicht gab. Aber der 3D Aspekt hat jetzt auch nicht wirklich bei den Kunden gezündet.

 

Andergraund: Sowieso total verwunderlich, warum keinem aufgefallen ist, dass ein 3D-Screen mit so einem extrem eingeschränken Blickwinkel, indem der Effekt überhaupt funktioniert, mit Motion Control kombiniert wird. Das klappt ja überhaupt nicht. Beim Starfox 64 Remake soll man sein Schiff mit dem Feature steuern können, 3D ist da unmöglich.
Das erinnert irgendwie an das SixAxis von Sony. Für diese grausame, ungenaue und zeitverzögerte Steuerung haben sie Rumble geopfert. Mit dem Erfolg am Ende Dualshock 3 einzuführen. War auch ok so, seit bestimmt 3 Jahren gibt’s keine neuen Spiele mehr die SixAxis unterstützen. Aber beim Gamecube oder erst recht beim Virtual Boy ist das auch nach Hinten losgegangen. Insbesondere der VirtualBoy war innovativ, aber technologisch nicht zu Ende gedacht.

 

Virtua Boy

Virtual Boy

Idolmeister: Wobei ich sagen muss ich hatte mit dem Virtual Boy wesentlich mehr Spaß als er rauskam als mit dem 3DS jetzt. Gut nach einer 3/4 Stunde zocken war man wie auf Crystal Meth, aber er war technisch nicht schlecht und es gab gute Spiele dafür.

 

Virtual Boy Games

Virtual Boy Games ... für 10 (!) Yen

Andergraund: Ja das erinnert mich auch an meiner eiserne Regel. Ich kauf erst eine Konsole wenn es Spiele gibt die ich unbedingt spielen will. Ausnahmsweise hatte ich diese Regel gebrochen, da ich den 3DS richtig billig bekommen habe. Nintendo Konsolen waren bisher über Jahre im Preis stabil geblieben, von daher war es eigentlich egal wann ich die Konsole kaufe. Aber ich sollte mich getäuscht haben… :(

 

Idolmeister: Und es kam was noch nie da war weil es Ninendo noch nie nötig hatte, oder zumindest nicht dachte das sie es nötig haben, nach einem halben Jahr eine Preissenkung um 80€/$ in Japan waren es sogar 10000 Yen. Das hätte ich persönlich nie gedacht das Nintendo sich mal so einen Fehler eingesteht. Und den verprellten Erstkunden wurden sogar ein paar alte Klassiker versprochen. Aber allein für die Umsetzung des so genannten Ambessedors Programm  (Anm. von Andergraund: Wer hat sich diesen grenzdebilen Namen ausgedacht :roll: ) kann man nur sagen Fick dich Nintendo!!! Ohne Hilfe vom Internet hätte ich nicht geblickt wie ich die kostenlosen Spiele runterlade. Nach jedem Download kommt man zurück ins Hauptmenü. Und man darf sich wieder durch viele Fenster würgen bis man beim nächsten Game ist … nach dem 3. Download hatte ich schon so einen großen Hass auf Big N wie selten zuvor, oder eigentlich nie … ich mag doch Nintendo … dachte ich bis jetzt :|

 

Andergraund: Doch richtig den Vogel abgeschossen haben sie es mit dem diesem neuen Analogstick-Addon… so ein potthäßliches Plastikungetüm, das ist doch niemals mehr portabel für die Hosentasche. :roll:

 

3DS Analog Stick Addon

3DS AnalogStick Addon - Quelle: gonintendo.com

 

Idolmeister: Um nochmal auf den fehlenden Analogstick einzugehen. Als ich das erstemal die 3DS Hardware gesehen hatte, dachte ich nur “what the FUCK” :x das geht doch nicht mehr ohne Dualstick Steuerung heutzutage. Für die First Party Nintendo Games ist jetzt ein 2 Stick nicht wichtig, aber die ganzen 3rd Party Spiele wie Assassins Creed, Call of Duty usw. man braucht einfach einen 2. Stick. Mich würde mal wirklich interessieren wer diese Endscheidung damals getroffen hat. Unerklährlich das Niemand darüber nachgedacht hat welches Spielemarken gerade angesagt sind und wie sie umgesetzt werden könnten.
Typisch Nintendo, sowas gabs aber nicht das erste mal. Als die PSP rauskam hatte Sony auch mächtig Mist beim Digitalpad gebaut, es war viel zu tief eingebettet im Handheld.

PSP Steuerkreuzaufsatz - WTF!

Idolmeister: Jedes 2D Prügelspiel wie Street Fighter war unmöglich damit zu spielen, Capcom hat dann selber bei ihren Games einen Aufsatz fürs Digipad ihren Spielen beigelegt.
Auch wie die PSPGo rauskam hat sich Capcom sofort bei Sony beschwert das die Tastenanordnung nicht toll sei um Monster Hunter zu zocken.
Wenn man schon nicht auf die Zocker hört warum nimmt man nicht wenig die Firmen ernst die Spiele machen. Es ist eigentlich fast schon zum Lachen das Nintendo jetzt selber dieses Monstrum zum Austecken für Monster Hunter 3G rausbringt. Auf der rechten unteren Seite vom 3DS ist ein riesiges NICHTS, wo man wunderbar einen zweiten Stick anbringen hätte können.
Aber warum macht sich Nintendo jetzt überhaupt diese schlechte Presse selber? Ich habe nicht die leiseste Ahnung warum gerade zu diesem Game eine Zusatzhardware kommt? Die PSP hat in den letzten 4 Monster Huntern auch keinen 2 Stick gebraucht. Ich verstehe es wirklich nicht auch wenn eine 2. Hardwarerevision wie ein 3DS Lite kommt, dieses Prinzip hat in den letzten 20 Jahren nicht funktioniert und es wird auch diesmal nicht hinhauen.
Die Hersteller müssen sich trotzdem irgendwie auf 2 Steuerungschemas einstellen, weil man nicht erwarten kann das jeder so ein Teil hat, oder überhaupt will.

 

Andergraund: Mit der neuen Sony Vita wird Nintendo auch nun richtig unter Druck gesetzt. Die sind nun zum Handeln gezwungen. Hardwaretechnisch ist die Vita richtig fein gemacht und dem 3DS deutlich überlegen. Alles was aktuell an Steuerungsmöglichkeiten verlangt wird kann die Vita abdecken. Aber auch Ideen für neue Bedienkonzepte sind vorhanden. Das Touchpad auf der Rückseite könnte eine interessante Sache sein. :)

 

Idolmeister: Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt wie der 3DS in Japan da steht wenn Ende des Jahres die Vita kommt. Hier wird die Vita ein wenig belächelt, aber ich gehe fest davon aus das es die neue dominierente Konsole in Japan wird (PS3 und 360 inbegriffen).
Und was lerne ich aus meinen Fehlern mir einen 3DS zum Launch gekauft zu heaben ;)
Ich bekomme nächste Woche meinen Zweiten in JP :D (Regionlock sei dank)
Aber wie Nintendo auch lerne ich wohl nicht aus meinen Fehlern, hehe.

 

:D

« »