Miku Hatsune Nendoroid Plus Plushie

Miku Hatsune Nendoroid Plüschies

Fälschungen bei Figuren zu erkennen ist derzeit noch recht einfach. Bei Plüsch sieht die Sache leider etwas anders aus. Fakes sind hier sehr gängig und durch die Masse an Plüschsachen und fehlenden zuverlässigen und vollständigen Datenbanken, ist es manchmal schwer Fälschungen und Originale auseinander zu halten.

Ich hatte ja schon in einem alten Artikel über Fake Nendoroid-Figuren geschrieben, heute soll es um die Nendoroid Plus Plüschserie gehen, welche eindeutige Qualitätsmerkmale hat, die gefälschte Plüschpuppen nicht haben.

Wie schon gesagt, Plüschies sind viel schwerer als Fälschungen zu erkennen, insbesondere wenn es sich um einfache Plüschies aus UFO-Catchern oder anderen Automaten handelt. Die sind viel einfacher verarbeitet, so haben auch die Fälscher weniger Aufwand diese zu kopieren. Aber bei hochwertigen wie den Nendoroid Plus ist es einfacher Fälschungen zu enttarnen wenn man mit bisschen Sorgfalt und Verstand ran geht.

Miku Hatsune Plushies original and fake

Miku Hatsune Plushies – Original und Fake

Na fangen wir mal an. So auf den ersten Blick sieht unser Fake rechts gar nicht so schlecht aus oder? Hat ja sogar das, für Miku, typische Lauch. Aber schaut euch den Fake mal genauer an, schon der Gesamteindruck ist nicht ganz makellos. Die Haare werfen etwas viel Falten und verdecken das Gesicht zu sehr, die Farben haben nicht den schönen Kontrast wie beim Original und die Gürtelschlaufe ist beim Fake auf der falschen Seite (ok zugegeben, das wissen nur Mikufans).

Nichts davon erkannt? Na keine Sorge, es folgen Merkmale, die jeder erkennen kann und die für viele andere Nendoroid Plus auch angewendet werden können.

Schildchen der Plüschies

Schildchen der Plüschies

Ein Hinweis aber vorweg: Was KEIN Garant für ein Original ist, ist das Schildchen. Inzwischen werden diese auch munter gefälscht. Das Schildchen vom Fake ist von der Nendoroid Plus No. 02.

Original Miku Hatchune

Original “Miku Hatchune”

Die Nendoroid Plus No. 02 sieht ganz anders aus. Das Gesicht ist anders und der Lauch wird von Miku in ihrer Hand gehalten, kommt deswegen aus dem Ärmel raus.
Heute geht es um die Nendoroid Plus No. 01 “Miku Hatsune”.

Unter die Haare von Miku schauen

Unter die Haare von Miku schauen

Und schon geht’s los, beim Fake kann man ohne Probleme unter den Haaren den Stoffansatz für diese finden, unschön so eine Stirn. Beim Original kein Problem, da müsste man schon mit Druck den Stoff abziehen um was zu sehen.

Unter dem Headset...

Unter dem Headset…

Unschön geht es an den nicht direkt einsehbaren Stellen weiter. Beim Original sitzt das Headset schön an der richtigen Stelle fest. Beim Fake sieht man unsauber verarbeiteten Textilkleber und der Haarstreifen ist nicht mal lang genug damit er unter den Haaren verschwindet.

Fake Miku Headset

Fake Miku Headset

Auf der anderen Seite sieht es nicht besser aus. Der Haarstreifen und das Headsetmikro fangen einfach an der Schläfe an. Auch wenn man es im Bild nicht sieht, alles fühlt sich billig und schlecht verarbeitet an.

Miku's Headset

Miku’s Headset

Die Fakes sparen also gerne beim Material, hier ein weiteres Beispiel am Headset. Beim Original schön dick, stabil und fest verarbeitet. Beim Fake hauchdünn und schlecht fest gemacht.

Krawatte und Kleidung

Krawatte und Kleidung

An den Details der Kleidung sieht man es auch. Es wird gespart wo es geht. Beim Original sind die 2 schwarzen “Krawattenklammern” schön dick und gehen um die Krawatte rum. Die Farben sind kontrastreich, der Stoff etwas dicker und gut verarbeitet. Beim Fake ist die Krawatte hauchdünn, die Verarbeitung ist unsauber.

Nahaufnahme vom Fake

Nahaufnahme vom Fake

Hier nochmal eine Nahaufnahme, man sieht schon wie lieblos die Plüschfigur zusammengeflickt wurde.

Haarring von Miku

Haarring von Miku

Da am Material gespart wird, können die Fälscher auch keinen richtigen Haarring realisieren, der beim Original aus einem festen Filzstoff besteht. Beim Fake wurde deswegen der Haarring einfach festgenäht. Sieht mal total kacke aus.

Original ist "dicker" und "staffer" gefüttert

Original ist “dicker” und “straffer” gefüttert

In diesem Bild sieht man es vielleicht nicht so gut, aber der Fake ist einiges “platter”. Es wurde auch hier einfach mit Material gespart. Der Kopf und Körper ist nicht schön straff gefüllt, sondern weich und labbrig.

Prüfung der Unterwäsche

Prüfung der Unterwäsche

Natürlich müssen wir auch prüfen ob Miku saubere Unterwäsche hat.
Da sehen wir schon den nächsten Hinweis auf eine Fälschung. In der Regel hat original japanische Ware kein CE Zeichen. Das CE Zeichen können Importeure nachträglich anbringen (z.B. über einen Aufkleber), aber es ist schon sehr eigenartig wenn das Fähnchen das CE Zeichen hat. Naja ansonsten sehr ihr ja selber, dass auf dem original Fähnchen der Lizenzgeber “Crypton” drauf steht und beim Fake nicht.

Rückseite vom Schildchen

Rückseite vom Schildchen

Wenn man weiß wie das originale Schildchen aussieht, kann man sich auch vor Fälschungen schützen. Während die Vorderseite wie ein original aussah, haben sie auf der Rückseite vieles falsch gemacht. Es steht z.B. nicht groß der Hersteller “Gift” drauf und die typischen japanischen Recycle-Zeichen sind auch nicht drauf.

Gürtelschlaufe auf der richtig Seite

Gürtelschlaufe auf der richtigen Seite

Hier auch nochmals ein kleines Detail. Bei Miku ist die Gürtelschlaufe auf der rechten Seite wenn ihr Miku in die Augen blickt.

Originale haben bewegliche Gelenke

Originale haben bewegliche Gelenke

Ein super gut erkennbares Merkmal sind die Gelenke von Nendoroid Plus Plüschies. Man kann Arme und Beine bewegen, und sie bleiben dank internen Gelenken auch in dieser Position. Das können Fakes nicht!

Bei Miku gibt Haargelenke

Bei Miku gibt es Haargelenke

Bei der originalen Miku sind sogar in den langen Zöpfen lange Kugelgelenke. Die sind so stabil, dass man Miku auf diesen abstützen kann. Zugegeben sieht bissl komisch aus.

Bein-, Arm- und Haargelenke

Bein-, Arm- und Haargelenke

So nun solltet ihr in der Lage sein zumindest die Fälschungen von Nendoroid Plüschies zu erkennen.

Im Anschluss noch ein paar Bilder von schlechten Fakes und Versionen die es gar nicht offiziell gibt. Solltet ihr nicht sicher sein ob es eine bestimmte Version gibt oder nicht gibt, schaut euch einfach den Produktkatalog auf der Good Smile Homepage an. Hier auch noch ein Hinweis auf die Bootleg Seite von Good Smile, die sehr gute Bilder und Infos zu ihren kopierten Figuren bietet.

Miku Fakes

Miku Fakes

Naja was soll ich dazu sagen… die sehen teilweise echt super Kacke aus, man kann schon erahnen, dass die Verarbeitung Mist ist. Und das sind noch die besseren Fälschungen finde ich… *hust*

Das gilt natürlich auch für die ganzen Ghibli (z.B. Totoro) Plüschtiere. Die Fälschungen sind meist mies vom Aussehen, die Verarbeitung ist schlecht und an Füllung und Material wird gespart. Original Ghibli-Sachen sind echte Premium-Plüschtiere, haben sehr gute Nähte, sind richtig hart gefüllt und fühlen sich super flauschig an. Aber dazu vielleicht ein andern Male noch mehr.

Ich hoffe, ich konnte euch was Neues erzählen. Der Beste Guide für Fälschungen ist dennoch sinnlos wenn ihr euren Verstand ausschaltet. Vor allem ein realistisches Preisgefühl ist wichtig, denn es wird euch nur in den seltensten Fällen eine gute Plüschfigur aus Japan zum Schnäppchenpreis über den Weg laufen.

Sowas gibt es in der Regel nicht!

Ok… eine Ausnahme gibt es bei Miku inzwischen…

Great Eastern Miku

Great Eastern Miku

Von Great Eastern ist eine einfache Miku Plüschpuppe rausgekommen. Diese ist auch billiger zu haben und ist ein lizenziertes Produkt. Ich persönlich finde sie aber nicht so gut gemacht wie die von Gift, ist zwar ok verarbeitet für den Preis, dennoch mag ich das eine oder andere Detail bei der von Gift mehr.

Gute Plüschies haben halt ihren Preis. 

 

Neue fiese Methoden von unseriösen Händlern – ganz aktuell von der Connichi 2012

Die Händler in (auch deutsche Händler auf Cons) werden immer dreister. Sie erhöhen die Preise für gefälschte Sachen, damit man das Gefühl bekommt was originales zu kaufen UND sie fälschen inzwischen sogar die Aufkleber von großen seriösen Importeuren wie Abysee Corp. (französischer Großhändler). Damit sind Aufkleber der Großhändler auch nicht mehr ein sicheres Merkmal, dass die Ware original ist.

Ich werde vielleicht mal eine Whitelist mit deutschen Händlern erstellen, denen ich und Idolmeister vertrauen und für diese wir auch wirklich sagen können, dass sie 100%ig nur Originale verkaufen. Wir sind uns selber nicht sicher ob wir sowas machen sollen, da es ja automatisch Händler, die nicht in unserer Liste sind “unseriös” macht. Zudem können wir nicht sicher sein alle Händler in Deutschland zu kennen, und wie sollen wir uns unbekannte Händler auf Anfrage hin “zulassen”.

Andersrum ist eine “schwarze Liste” rechtlich bedenklich, können wir doch kaum beweisen, dass entsprechende Händler Fälschungen verkaufen.

Falls ihr sowas wollt oder gut findet, stimmt doch ab und schreibt eure Meinung in die Kommentare.


Link zu diesem Artikel